Frische Luft und Wolle - meine perfekte Kombi

Heute Morgen um kurz nach 7 Uhr...

 

Ich hatte Brötchen geholt, den Hund gassi geführt und der Rest der Familie schlief noch - perfekt!

 

Ich liebe es, schon am frühen Morgen im Garten zu sitzen und zu stricken. Überhaupt stricke ich am liebsten draußen... das inspiriert mich - ich hab' Ideen für neue Färbungen, mir fällt ein was ich gerne als nächstes Projekt auf die Nadeln nehmen möchte.

 

Heute habe ich schon vor dem Frühstück zwei Paar Strümpfe beendet, begleitet vom Zwitschern der Vögelein...

Manchmal ist nur Zeit für ein paar Maschen und einen schnellen Kaffee zwischendurch - meist kurz bevor die Kids aus der Schule kommen. Aber auch diese Momente genieße ich gerne draußen!

Auch in der Abendsonne sitze ich gerne draußen und stricke.

 

Vor dem Haus haben wir einen Strandkorb; der steht windgeschützt und überdacht - so kann man ihn sogar im Herbst / Winter nutzen. Und abends scheint die Sonne auf dieser Seite des Hauses.

 

Manchmal verfluche ich die Größe unseres Grundstücks - es hängt ja doch viel Arbeit dran. Aber wenn ich bedenke wie viel Raum für unterschiedliche Strickplätze mir der Garten bietet so bin ich doch ganz froh ihn zu haben. ;-)

 

Die restlichen Plätze zeige ich euch ein anderes Mal.

 

Ich gehe nämlich jetzt wieder raus - stricken.

 

Und später packe ich meine sieben Sachen ein und verschwinde zum Stricktreffen - wir sitzen heute draußen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0